Université de Fribourg Universität Freiburg

Mot du président
Wort des Präsidenten
Comité
Vorstand
Membres
Mitglieder

Renato L. Galeazzi

Eine Pressemitteilung der Direktorien für Gesundheit und für Erziehung der freiburgischen Kantonsregierung brachte am 11. Juli 2008 den Verantwortlichen der Naturwissenschaftlichen Fakultät der Uni Freiburg grosse Erleichterung.

Die Regierung hatte im Prinzip der Einführung eines dritten Studienjahres für Mediziner zugestimmt, d.h., die Fakultät und das Departement Medizin können einen Bachelor-Lehrgang vorbereiten. Damit scheint die Weiterführung der naturwissenschaftlichen Fakultät gesichert. Doch was für die einen Erleichterung bedeutet, bringt anderen deutliche Mehrarbeit. Dem Departement Medizin steht eine arbeitsreiche Zeit bevor, denn ein drittes Jahr muss minuziös geplant sein und wird nur mit der Errichtung von neuen Instituten und Lehrstühlen, sowie mit dem Einbezug des Kantonsspitals Freiburg funktionstüchtig werden.

Gerade letzteres wird von einem Dienstleistungs- und Weiterbildungsspital nun auch zu einem Ausbildungsspital. Dies bedeutet nicht nur mehr Arbeit sondern auch anders gestaltete Arbeit. Die Ausbildnerqualitäten und die Motivation andere auszubilden müssen erworben und trainiert werden. Die geeigneten Personen zu finden dürfte nicht leicht sein im ausgetrockneten "Mediziner-Markt"! Aber gerade deshalb braucht es neue Studienplätze für Medizinstudierende.

Unser Land hat nicht nur eine falsche Verteilung der Ärztinnen und Ärzte sondern auch zu wenige. Wichtig für alle Studierende wird sein, dass die Fortsetzung, also das Masterstudium, an einer schweizerischen Fakultät gewährleistet sein wird. Auf den ersten Blick sollte dies mit der Bolognareform einfacher werden! Doch bei näherer Betrachtung könnten sich da noch grosse Probleme ergeben, sollten die Programme zu wenig koordiniert sind oder sollte, wie in Zürich, die Möglichkeit des Einstieges nach dem Bachelor kaum möglich sein. Also trotz Freude über das dritte Jahr: es bleibt viel zu tun, organisatorisch wie politisch.

Wir wünschen viel Mut, Freude und Erfolg.

Nouvelles
Neuigkeiten
Rencontre annuelle
Jahrestagung
Médibal
Statuts
Statuten
Contact
Kontakt
Gazette
Alumni Fribourg
Associations facultaires
 
MedAlumni Fribourg
Section de médecine, Université de Fribourg, Rue du Musée 5, CH-1700 Fribourg
Tél +41 26 300 85 91, Fax +41 26 300 97 34, E-mail: jean-pierre.montani@unifr.ch